Namibia
Expedition in das Kaokoveld und Damaraland

 

Eine Tour mit zeitweiligem „"Expeditions-Charakter",die sich speziell dem Damaraland und dem Kaokoveld und somit dem Lebensraum der Ovahimba-Nomaden widmet.

Die Reise zeigt Ihnen ein ganz anderes Namibia als jenes, das Sie bisher vielleicht kennen gelernt haben.

ab 2320 €
Dieser Reise fahren wir für:
Duma

 

 

 

  • Übersicht
  • Programm
  • Karte
  • Termine und Preise
  • Anmelden / Buchen
  • Information und Downloads

Eine Tour mit zeitweiligem "Expeditions-Charakter", die sich speziell dem Damaraland und dem Kaokoveld und somit dem Lebensraum der Ovahimba-Nomaden widmet. Wir führen Sie in die entlegensten und ursprünglichsten Ecken des nordwestlichen Namibias.
Mit dem Allradwagen fahren Sie durch zuklüftete Täler und sandige Flussbetten, bestaunen Tafelberge und genießen spektakuläre Aussichten und mittendrin begegnen Sie sicher Wüstenelefanten, Giraffen oder Spitzmaulnashörnern.
Nach Sand- und Gerölllandschaften erreichen Sie die Epupa-Fälle des Kunene-Flusses im äußersten Norden des Landes - eine immergrüne Oase für die Tiere.
Den Abschluss der Reise bildet der Besuch des tierreichen Etoscha-Nationalparks, an dessen Wasserstellen sich das reiche Tierleben entspannt beobachten lässt.

Reisekategorie - Kombinations Reise Unterkunft in Mobilen Zeltcamps, Lodge und Zeltlodge
15 Tage
HIGHLIGHTS:
Kaokoveld, Damaraland, Ovahimba-Normaden, Wüstenelefanten, Epupa Wasserfälle, Etosha
, Honiab Trockenfluss, Hoarusib, Opuwo, Palmwag. Huab, Twyfelfontein, Felsgravuren
Ab 2 (Privat Safari) bis Maximum 7 Teilnehmern - (Garantierte Abfahrt ab 5 Personen)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1. Tag: Individueller Abflug am Abend

2. Tag: Windhoek – Erongo

Ankunft in Windhoek. Nach einer kurzen Stadtbesichtigung fahren Sie Richtung Westen zu einer Lodge, die am Rande der Namib-Wüste liegt.

3. - 5. Tag: Damaraland

Fahrt nach Westen über ein Labyrinth von zerklüfteten Tälern zum Ugab. Sein „Flussbett“ ist sehr sandig, die Nebenarme sind von Bäumern und Sträuchern gesäumt. Hier bestehen gute Chancen, auf Wüstenelefanten zu treffen. Weiter nördlich geht es auf einer Allradstrecke zu einem Hochplateau mit einem fantastischen Ausblick auf die typischen roten Tafelberge. Erst beim „Verbrannten Berg“ treffen Sie wieder auf eine Straße. Sie besichtigen auch die Felsmalereien bei Twyvelfontein und erreichen die Palmenoase Palmwag.
Der Fahrtverlauf der Tage 3 bis 9 ist abhängig von den aktuellen Streckenverhältnissen.

6. - 9. Tag: Kaokoland

Von Sesfontein geht es auf „Offroad-Strecken“ und durch zahlreiche Sandpassagen bis ins Trockenrivier des Hoanib. Verschiedene Antilopen, Giraffen, Leoparden, Spitzmaulnashörner oder Wüstenelefanten könnten Ihnen begegnen. Unterwegs nächtigen Sie an geeigneter Stelle mitten in der Wildnis.
Am Horausib gibt es wieder ganzjährig fließendes Wasser: Entsprechend reich ist die Tierwelt. Weiterfahrt parallel zur Skelettküste. Selbst im flachen Wüstengelände können Sie auf Springböcke, Oryxantilopen sowie Strauße treffen. Wo ein Bohrloch permanente Wasserversorgung garantiert, hat sich eine Ovahimba-Sippe mit ihrem Vieh für mehrere Monate im Jahr niedergelassen. Weiterfahrt nach Norden durch bergiges Gelände, in dem auch Löwen leben. Auf der Fahrt gibt es Gelegenheit, mit den Ovahimba in Kontakt zu kommen. Von Kaoko Otavi bis Opuwo wird die Streckenführung dann wieder besser.

10. Tag: Opuwo – Epupa

Weiterfahrt durch das Kaokoland mit zahlreichen Stopps bis zum Kunene-Fluss.Nach der Fahrt durch die Halbwüste erwartet Sie eine Oase: An den Epupa-Wasserfällen bilden riesige Baobabs und Makalani-Palmen einen dichten grünen Vegetationsgürtel.

11. Tag: Epupa

Wanderung entlang der Epupa-Fälle. Hier stürzt der Kunene in vielen kleinen Stufen 40 m tief in eine Schlucht. Heute erklärt Ihnen auch ein ortskundiger Führer die Traditionen der Himba.

12. Tag: Epupa – Etoscha

Fahrt in den Westteil des Etoscha-Nationalparks. Im Zentrum des Schutzgebiets liegt die Etoscha-Pfanne, wo permanente Wasserstellen die Tiere anlocken.

13. Tag: Etoscha

Im wildreichen Etoscha-Park lassen sich u.a. Streifengnus, Kudus und Elenantilopen, Hyänen, Löwen und auch Leoparden beobachten. Es lohnt sich, auch abends an Wasserlöchern mit Beobachtungsterrassen zu verweilen!

14. Tag: Etoscha – Windhoek - Rückflug

Über den Kunsthandwerkermarkt von Okahandja geht es zurück nach Windhoek. Beginn des Rückflugs nach Europa.

15. Tag: Ankunft

 

 

 

 

15 Tage / ab 2 bis maximum 7 Teilnehmer
Hotel & Mobiles Zeltcamp

Termine
13.07.2014 – 27.07.2014   2.320 €

Einzelunterkunft: 110 €

Der Preis ist basiert auf eine minimum Teilnehmerzahl von 5 Personen

Privatreise: zum Wunschtermin auf Anfrage

Vorgesehene Unterkünfte:
Onduruquea Gästefarm, Mobiles Zeltcamp, Dolomite Camp, Okaujuejo Camp.

Eingeschlossene Leistungen:
  • Übernachtungen in Doppelzimmern und Doppelzelten
  • Windhoek Frühstück, sonst Vollpension
  • Zeltcampausrüstung
  • Alle Transfers
  • Eintrittsgebühren
  • Exkursionen
  • Deutsche Reiseleitung ab/bis Windhoek
Nicht eingeschlossen:
  • Getränke
  • übrige Mahlzeiten
  • Flüge
Buchung & Reservierung
 
Ich / Wir würden uns gern für die Reise Namibia - Expedition ins das Kaokoland und Damaraland.
feste Buchung
unverbindliche Reservierung
Termin:
Namibia, 13.07.2014 – 27.07.2014 Deutsche Reiseleitung - 2.320 €
Ich / Wir möchten eine Privat Reise
 
Zum folgenden Termin:
  Anreise Kalender  Format: (tt.mm.jjjj)
  Abreise Kalender  Format: (tt.mm.jjjj)
Anzahl Tage (nicht mehr als 15 Tage für ausgeschriebene Reise)
0
Tage
Teilnehmer Details:
Erwachsene (Anzahl)*
Jugentliche unter 12 Jahren (Anzahl)*
Namen und (Geburtsdatum) der Mitreisende: (Restzeichen: 2500)
 
Sonderwünsche:
Einzelunterkunft Preis: 224 € (bitte Personenzahl eintragen)*
Vegetarier (bitte Personenzahl eintragen)*
Ihre Anschrift:
Ihr Vorname
Ihr Nachname*
Strasse
PLZ / Ort
Telefon
Fax
Ihre E-Mail Adresse*
 
Sonstige Wünsche (Restzeichen: 2500)
 
Sicherheitscode eingeben!
 Grafik neu laden | Code anhören
 
    
Bitte füllen Sie alle mit * markierten Felder aus. (Pflichtfelder)